Sewing Around The World – Silvia / Deutschland

sewing-around-silvia

 

Heute geht es endlich los! Wir starten unsere Nähreise um den Globus mit “Sewing Around The World” und beginnen mit Silvia alias Frau Gold in Deutschland nahe Berlin. Für alle, die noch einmal nachlesen wollen, was es mit “Sewing Around The World” auf sich hat, hier wird beschrieben worum es geht und wer alles dabei ist: Sewing Around The World 

Silvia, die mit ihrem Blog “Frau Gold” schon lange mit viel Poesie und außergewöhnlichen Bildausschnitten Selbstgemachtes präsentiert und als Gastbloggerin für schnittchen schon das ein oder andere genäht, fotografiert und beschrieben hat, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Berlin und beschreibt sich und ihre Arbeit in der ihr eigenen lyrisch-knappen Art wie folgt:

Frau Gold zeigt die Schönheit einfacher, gestalterischer Kraft in dem intimen Raum, der uns jeden Tag unmittelbar umgibt.

silvia-joanna4

Für “Sewing Around The World” hat sich Silvia den Mantel Joanna ausgesucht und in der langen Variante genäht. Den Stoff und das Futter dazu hat sie bei Stoff und Stil gefunden. Perfekte Kombination wie wir finden und wunderschön in Szene gesetzt von Frau Gold.

silvia-joanna17

Silvia sagt:

der reigen der kleidermacherinnen, der schnittchenmacherinnen, beginnt heute und hier. das macht mich fröhlich!
gezeigt habe ich so manches im vergangenen jahr. ein ende ist nicht in sicht. :-)
ich kaufe mittlerweile auch manchmal gern ein stück. das ist wiedergekommen. dennoch: so ein selbstgemachtes stück, vom gedanken fassen bis hin zum wirklichen tragen, das kann reich machen.

so einen mantel, wie lange wünsche ich mir den schon. klassisch im schnitt, schlicht und wertig vom material, solide in der ausführung.
jetzt habe ich ihn. selbstgemacht.

beim tabellen-maßband-vergleich hat mich der mut verlassen und ich habe eine größe größer gewählt. nach wie vor finde ich oversized kleidsamer als das gegenteil. auch trage ich gern mal mehr als einen pulli unter meinem mantel. man mag sehen, dass ich in eine nummer kleiner gehöre, aber ich mag es. so.
der coat joanna ist mein viertes oder fünftes gefüttertes jackenmodell. also weiß ich in etwa, was mich erwartet- und habe dennoch zu viel zeit eingeplant. ;-) natürlich währt es länger als ein shirt zu nähen, bleibt aber doch überschaubar. wie am ärmel futter- und oberstoff ineinander gehören verursacht keinen knoten im kopf mehr (falls doch: es gibt eine prima-bebilderte-anleitung von schnittchen zur jacke jakob!) und auch was eine futterfalte ist weiß ich mittlerweile. ich mag schöne und gute ausführung. und auch punk.
so habe ich entschieden, statt des zweiten zierknopfes einen richtigen zu nähen- mit dazugehörendem knopfloch. tat es. und fand es dann doof. nun schaut unter dem zierknopf etwas knopflochgarn hervor. nun. so gefällt es mir besser.

jetzt ist winter. und ich meine noch eine ganze weile. (der frühling beginnt nicht im januar. nein. für mich darf es jetzt winter sein. wann denn sonst?)
genau rechtzeitig fertig geworden also, mein mantel.
ich freue mich.

alsdenn, alsbald*

 

silvia-joanna16

 

silvia-joanna13

silvia-joanna12

silvia-joanna11

silvia-joanna7

silvia-joanna2

silvia-joanna6

silvia-joanna3

silvia-joanna22

silvia-joanna23

silvia-joanna21

silvia-joanna5

silvia-joanna8

silvia-joanna20

silvia-joanna19

silvia-joanna18

silvia-joanna15

silvia-joanna14

 

Alle Fotos von © Frau Gold, 2016

Schnittmuster: Schnittmuster Mantel Joanna von schnittchen

Material: Oberstoff (Schurwolle) und Futterstoff von Stoff und Stil